ZWANGSVERSTEIGERUNG II: BGH präzisiert Vorgeh...
ZWANGSVERSTEIGERUNG II

BGH präzisiert Vorgehensweise bei Suizidgefahr

Im vergangenen Jahr hatten sich sowohl der Bundesgerichtshof (BGH) als auch das Bundesverfassungsgericht mit der Frage befasst, ob im Falle einer Suizidabsicht des Schuldners ein Zwangsversteigerungsverfahren einstweilen ausgesetzt werden muss. Jetzt hat der BGH seine Auffassung präzisiert.

Im vergangenen Jahr hatten sich sowohl der Bundesgerichtshof (BGH) als auch das Bundesverfassungsgericht mit der Frage befasst, ob im Falle einer Sui

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats