WOHNUNGSWIRTSCHAFT BERLIN: Schwarze Zahlen fü...
WOHNUNGSWIRTSCHAFT BERLIN

Schwarze Zahlen für städtische Konzerne

Vier der sechs landeseigenen Berliner Wohnungsunternehmen haben im vergangenen Jahr schwarze Zahlen geschrieben. Erstaunlich ist dies vor allem bei der Degewo AG, die 2002 noch ein Minus von 58 Mio. Euro verzeichnet hatte.

Vier der sechs landeseigenen Berliner Wohnungsunternehmen haben im vergangenen Jahr schwarze Zahlen geschrieben. Erstaunlich ist dies vor allem bei d

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats