WOHNNEBENKOSTEN: Heizöl schlägt Müll
WOHNNEBENKOSTEN

Heizöl schlägt Müll

Die Wohnnebenkosten haben sich 2000 deutlich stärker verteuert als die eigentlichen Mieten. Nach Angaben des Instituts für Städtebau, Wohnungswirtschaft und Bausparwesen (ifs), Berlin, trugen zu dieser Entwicklung vor allem die Preissteigerungen bei Heizöl und Gas bei.

Die Wohnnebenkosten haben sich 2000 deutlich stärker verteuert als die eigentlichen Mieten. Nach Angaben des Instituts für Städtebau, Wohnungswirtsch

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats