WOHNINVESTMENTS: Akelius will raus aus dem St...

Still ist es um die deutsche Tochter des schwedischen Wohnungsunternehmens Akelius Fastigheter in den vergangenen eineinhalb Jahren geworden, doch nun will sie wieder durchstarten: In diesem Jahr plant der neue Deutschlandchef Pär Hakeman, Wohnungen für mehr als 100 Mio. Euro einzukaufen; bis Ende 2012 sollen um die 500 Mio. Euro investiert sein.

Still ist es um die deutsche Tochter des schwedischen Wohnungsunternehmens Akelius Fastigheter in den vergangenen eineinhalb Jahren geworden, doch nu

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats