WOHNEN IN DRESDEN: Gestiegene Mieten
WOHNEN IN DRESDEN

Gestiegene Mieten

Ein Dresdner Durchschnittshaushalt gibt 31% seines Nettoeinkommens für Miete und Nebenkosten. Drei Jahre zuvor waren es noch 25%, sagte Christian Eichner, Leiter der Dresdner Statistikstelle bei Vorlage der kommunalen Bürgerumfrage 2005.

Ein Dresdner Durchschnittshaushalt gibt 31% seines Nettoeinkommens für Miete und Nebenkosten. Drei Jahre zuvor waren es noch 25%, sagte Christian Eic

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats