WERBUNGSKOSTEN: Leeres Grundstück Liebhaberei
WERBUNGSKOSTEN

Leeres Grundstück Liebhaberei

Wenn jemand eine Wohnung oder ein Haus vermietet, dann interessiert sich das Finanzamt für die Erlöse. Erweckt das Geschäft langfristig den Anschein, nur aus Liebhaberei und nicht aus echter Gewinnerzielungsabsicht betrieben zu werden, verweigert der Fiskus den steuerlichen Abzug von Werbungskosten. Das gilt auch für unbebaute Grundstücke.

Wenn jemand eine Wohnung oder ein Haus vermietet, dann interessiert sich das Finanzamt für die Erlöse. Erweckt das Geschäft langfristig den Anschein,

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats