VORVERMIETUNGSVERTRÄGE: Die Haftung für späte...
VORVERMIETUNGSVERTRÄGE

Die Haftung für spätere Nutzbarkeit läßt sich ausschließen

Gewerbemietverträge, die zu einem Zeitpunkt abgeschlossen werden, zu dem der Bau noch nicht fertiggestellt oder gar die Baugenehmigung noch nicht erteilt ist, bergen eine besonders hohe Gefahr späterer Rechtsstreitigkeiten zwischen den Parteien eines Mietvertrages. Zum einen können die tatsächliche Größe und Beschaffenheit des Mietobjekts noch nicht bis ins kleinste Detail festgelegt werden. Zum anderen hängt die Erfüllbarkeit eines vertraglich vereinbarten Mietbeginns von der endgültigen und mangelfreien Fertigstellung des Bauvorhabens ab. Der nachfolgende Beitrag gibt einen Überblick, wo die Schwerpunkte der Risikovermeidung liegen sollen und wo die Rechtsprechung der vertraglichen Verlagerung beziehungsweise Zuweisung von Risiken Grenzen setzt.

Gewerbemietverträge, die zu einem Zeitpunkt abgeschlossen werden, zu dem der Bau noch nicht fertiggestellt oder gar die Baugenehmigung noch nich

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats