UNTERNEHMENSINSOLVENZEN: Level-One-Pleite: Ke...

Zwei Jahre nach der Pleite des Immobilienbestandshalters Level One zeichnet sich noch immer kein Ende der diversen Insolvenzverfahren ab. Zwar führt Insolvenzverwalter Rolf Rattunde Gespräche mit diversen Interessenten über den Verkauf von Teilen des Level-One-Bestands. Doch bislang liegen die Preisvorstellungen offenbar meilenweit auseinander. Die Folge: Konkrete Verkäufe stehen nicht an. Also sitzt Rattunde weiterhin auf 19.500 Wohnungen und rund 250 Gewerbeeinheiten - und muss die Objekte in Schuss halten. Frühestens 2011, wahrscheinlich aber erst 2012 oder sogar noch später rechnet er mit dem Abschluss der ersten Insolvenzverfahren.

Zwei Jahre nach der Pleite des Immobilienbestandshalters Level One zeichnet sich noch immer kein Ende der diversen Insolvenzverfahren ab. Zwar führt

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats