UNESCO-WELTERBE: Projektbremse Welterbe-Statu...
UNESCO-WELTERBE

Projektbremse Welterbe-Status

Bild: Huber Architekten
Noch existiert der knapp 100 m hohe Ostenturm nur in den Plänen - ob er den Welterbe-Status der Regensburger Altstadt gefährdet, ist seit über einem Jahr nicht geklärt.
Noch existiert der knapp 100 m hohe Ostenturm nur in den Plänen - ob er den Welterbe-Status der Regensburger Altstadt gefährdet, ist seit über einem Jahr nicht geklärt.

Unesco-Welterbe - dieser Titel zieht. Erhalten Gebäude oder ganze Areale diese Auszeichnung, ist mit ordentlich Fördermitteln und obendrauf mehr Geld von Touristen zu rechnen. Doch dieser Titel kann auch Nachteile haben - wenn zum Beispiel neue Projekte im Umfeld des Welterbes entstehen sollen. Dann kann das Welterbekomitee den Planungsprozess erheblich verzögern. Es entscheidet nämlich - wenn überhaupt - nur einmal im Jahr, ob die Planungen den Welterbe-Status gefährden oder nicht. Und auch sonst ist das ganze Verfahren nicht hinreichend geregelt, kritisiert Rechtsanwalt Florian Pfeifle, der eine Dissertation zum Thema veröffentlicht hat.

Unesco-Welterbe - dieser Titel zieht. Erhalten Gebäude oder ganze Areale diese Auszeichnung, ist mit ordentlich Fördermitteln und obendrauf mehr Geld

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats