SPEKULATIONSFRIST: BMF ist gegen Bundesfinanz...
SPEKULATIONSFRIST

BMF ist gegen Bundesfinanzhof

Anfang März dieses Jahres äußerte der Bundesfinanzhof "verfassungsrechtliche Bedenken" an der rückwirkenden Verlängerung der Spekulationsfrist. Inzwischen hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) gegenüber dieser Zeitung zu der finanzrichterlichen Wertung Stellung bezogen.

Anfang März dieses Jahres äußerte der Bundesfinanzhof "verfassungsrechtliche Bedenken" an der rückwirkenden Verlängerung der Spekulationsfrist. Inzwi

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats