SERIE WERTERMITTLUNGSVERFAHREN, TEIL 7: Liege...
SERIE WERTERMITTLUNGSVERFAHREN, TEIL 7

Liegenschaftszinssatz darf nicht grob geschätzt werden

Die Ermittlung des geeigneten Liegenschaftszinssatzes innerhalb des Ertragswertverfahrens bedarf besonderer Sorgfalt. Schließlich wirken sich bereits geringfügige Fehleinschätzungen erheblich auf das Bewertungsergebnis aus, wie Dr.-Ing. Hans Otto Sprengnetter in seinem Gastbeitrag zeigt.

Die Ermittlung des geeigneten Liegenschaftszinssatzes innerhalb des Ertragswertverfahrens bedarf besonderer Sorgfalt. Schließlich wirken sich bereits

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats