SERIE STEUERN BEIM IMMOBILIENERWERB IM AUSLAN...
SERIE STEUERN BEIM IMMOBILIENERWERB IM AUSLAND

Mittel- und Osteuropa: Eine Baustelle ruft

Vom 8. bis 9. Mai ruft die Messe Leipzig Unternehmer, die sich für Investitionen in den neuen Bundesländern sowie Mittel- und Osteuropa interessieren, zur Reallocation. Nicht nur das Lohnniveau und die Immobilienpreise werden im Interesse der Messebesucher stehen, sondern auch die rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen, die bei einem Immobilieninvestment im Ausland zu berücksichtigen sind. Die Experten von PricewaterhouseCoopers widmen sich in dieser und der folgenden Ausgabe der Immobilien Zeitung genau dieser Fragestellung für die Länder Kroatien, Litauen, Polen, Rumänien, Russland, die Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn.

Vom 8. bis 9. Mai ruft die Messe Leipzig Unternehmer, die sich für Investitionen in den neuen Bundesländern sowie Mittel- und Osteuropa interessieren

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats