SERIE STEUERN BEIM IMMOBILIENERWERB IM AUSLAN...
SERIE STEUERN BEIM IMMOBILIENERWERB IM AUSLAND: JAPAN, TEIL 1

"Hajime mashite" im Lande des Sushi

"Hajime mashite - Erfreut, Sie kennen zu lernen", heißt es mittlerweile wieder, wenn ausländische Investoren sich auf dem Immobilienmarkt Japans engagieren. Die Einführung geeigneter Investmentvehikel hat das Interesse am Land der aufgehenden Sonne steigen lassen. Welche Chancen und Risiken diese bieten und mit welchen Steuern je nach gewählter Alternative zu rechnen ist, erläutern Raymond Kahn, Rüdiger Senft und Oliver Reichel von PricewaterhouseCoopers.

"Hajime mashite - Erfreut, Sie kennen zu lernen", heißt es mittlerweile wieder, wenn ausländische Investoren sich auf dem Immobilienmarkt Japans enga

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats