SCHRIFTFORMERFORDERNIS BEI MIETVERTRÄGEN: All...
SCHRIFTFORMERFORDERNIS BEI MIETVERTRÄGEN

Alle Teile festzurren, ist am sichersten

Mit Wirkung zum 1. September 2001 ist im Wege der Mietrechtsreform die bisherige Schriftformregelung des § 566 BGB durch den neuen, im Wortlaut etwas abgeänderten § 550 BGB ersetzt worden. In der juristischen Fachliteratur wird seither teilweise vertreten, das Schriftformerfordernis sei durch diese Neuregelung mit der Folge entfallen, dass die hierzu in den letzten Jahrzehnten ergangene höchstrichterliche Rechtsprechung für nach dem 1. September abgeschlossene Mietverträge obsolet geworden sei. Der vorliegende Beitrag befasst sich mit der Frage, ob das Schriftformerfordernis bei Mietverträgen tatsächlich nicht mehr existiert.

Mit Wirkung zum 1. September 2001 ist im Wege der Mietrechtsreform die bisherige Schriftformregelung des § 566 BGB durch den neuen, im Wortlaut etwas

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats