SANIERUNGSGEBIETE: Mietobergrenzen unzulässig
SANIERUNGSGEBIETE

Mietobergrenzen unzulässig

Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) in Leipzig hat pauschale Mietobergrenzen in Sanierungsgebieten für unzulässig erklärt. Dahinter steht der Streit, im welchem Umfang nach Modernisierungs- und Instandsetzungmaßnahmen die Miete erhöht werden darf.

Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) in Leipzig hat pauschale Mietobergrenzen in Sanierungsgebieten für unzulässig erklärt. Dahinter steht der Strei

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats