Rödl & Partner zum Bundesbodenschutzgesetz: D...
Rödl & Partner zum Bundesbodenschutzgesetz

Die Kostentragungspflicht unter den Verantwortlichen wurde neu geregelt

Bis zum Erlaß des Bundes-Bodenschutzgesetzes (BBodSchG) am 1. März 1999 waren Fragen des Bodenschutzes in verschiedenen Landes- und Bundesgesetzen geregelt. Hierbei blieben zentrale Fragen der Altlastenproblematik ungeklärt oder waren für die Praxis unbefriedigend geregelt. Zu den offenen Fragen zählen die Ausgleichsansprüche zwischen mehreren Verantwortlichen. Die Problematik dabei ergibt sich immer dann, wenn ein anderer als der nach dem Zivilrecht für den Schaden Verantwortliche zu den Maßnahmen nach dem Bundes-Bodenschutzgesetz herangezogen wird.

Bis zum Erlaß des Bundes-Bodenschutzgesetzes (BBodSchG) am 1. März 1999 waren Fragen des Bodenschutzes in verschiedenen Landes- und Bundesgesetzen ge

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats