QUARTIERSAUFWERTUNG: HID: "Angebot zum Zwang"
QUARTIERSAUFWERTUNG

HID: "Angebot zum Zwang"

Entsprechend dem Konzept der Business Improvement Districts (BID) soll es hierzulande künftig auch möglich sein, Wohnquartiere auf Initiative, mit dem Geld und unter der Ägide von Wohnungseigentümern aufzuwerten. Es gilt dann: Stimmt die Mehrheit der Eigentümer für die Einrichtung eines Housing Improvement District (HID), werden alle zur Kasse gebeten. Vorreiter ist - wie schon bei BID - Hamburg: Ein Gesetz ist in der Mache, ein Projekt bereits aufs Gleis gesetzt.

Entsprechend dem Konzept der Business Improvement Districts (BID) soll es hierzulande künftig auch möglich sein, Wohnquartiere auf Initiative, mit de

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats