PRIVATE RENTENMODELLE: Göttinger Gruppe muss ...
PRIVATE RENTENMODELLE

Göttinger Gruppe muss Anleger aus Vertrag entlassen

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat jetzt mit mehreren Urteilen einen Schlussstrich unter ein jahrelanges gerichtliches Verfahren gegen das Versicherungskonglomerat Göttinger Gruppe gezogen. Rund 100.000 Privatanleger, die in das "SecuRente" genannte Privatrentenmodell der Unternehmensgruppe mit der Aussicht auf eine monatliche Rente Beiträge eingezahlt hatten, können erleichtert aufatmen, denn die Karlsruher Richter entschieden, dass die bestehenden Verträge gekündigt werden können.

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat jetzt mit mehreren Urteilen einen Schlussstrich unter ein jahrelanges gerichtliches Verfahren gegen das Versicherungs

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats