PRIVATE BAUHERREN: Forderung nach mehr Verbra...
PRIVATE BAUHERREN

Forderung nach mehr Verbraucherschutz

Deutliche Kritik richtet der bundesweit tätige Bauherren-Schutzbund (BSB) an die Adresse der Bundesregierung. Der beschlossene "Aktionsplan Verbraucherschutz" lasse erneut die berechtigten Schutzbedürfnisse von privaten Bauherren und Immobilienkäufern unberücksichtigt. Diese Orientierungslosigkeit der Bundesregierung sei umso unverständlicher, als sie selbst Handlungsbedarf hinsichtlich eines angemessenen Schutzes vor Firmeninsolvenzen, bei der Rechtslage im Bauvertragsrecht oder bei der Regelung von Abschlagszahlungen sehe, kritisiert der BSB-Vorsitzende Peter Pirovits.

Deutliche Kritik richtet der bundesweit tätige Bauherren-Schutzbund (BSB) an die Adresse der Bundesregierung. Der beschlossene "Aktionsplan Verbrauch

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats