Petersbogen Leipzig: Über der "Goldgrube" hän...
Petersbogen Leipzig

Über der "Goldgrube" hängt der Richtkranz

Goldmünzen aus England und anderen europäischen Ländern, datiert zwischen 1448 und 1666, fanden die Bauarbeiter, als sie die Grube für das Einkaufs- und Dienstleistungszentrum "Petersbogen", das größte in der Leipziger City, aushoben. Großbritanniens wichtigstes Bauunternehmen, Amec plc., als Bauherrin, hofft nun, daß dies ein gutes Omen für ihr 250 Mio. DM teures Projekt ist. Auf rund 45.000 m2 Bruttogeschoßfläche sollen Ostern 2001 Einzelhandel, Gastronomie und Kinosäle ihre Pforten öffnen. Jetzt wurde die Richtkrone aufgezogen.

Goldmünzen aus England und anderen europäischen Ländern, datiert zwischen 1448 und 1666, fanden die Bauarbeiter, als sie die Grube für das Einkaufs-

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats