MÜNCHEN-INNENSTADT: Vom hässlichen Entlein zu...
MÜNCHEN-INNENSTADT

Vom hässlichen Entlein zur Fußgängerzone

Spätestens Mitte 2008 erhält die Münchner Innenstadt ein neues Gesicht: Dann wird die Fußgängerzone, die bisher am Viktualienmarkt endete, bis zum Oberanger weitergeführt. Die vormals vernachlässigten Gebiete Sebastianplatz, St.-Jakobs-Platz und Oberanger werden komplett neu gestaltet.

Spätestens Mitte 2008 erhält die Münchner Innenstadt ein neues Gesicht: Dann wird die Fußgängerzone, die bisher am Viktualienmarkt endete, bis zum Ob

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats