MODELL "KAUFMIETEN": "Heute an morgen denken"
MODELL "KAUFMIETEN"

"Heute an morgen denken"

Als die Gemeinnützige Aktien-Gesellschaft für Angestellten-Heimstätten (Gagfah), Essen, im September 2000 damit begann, ein neues Wohnviertel im feinen Berliner Stadtteil Lichterfelde zu errichten, hatten Marktforscher dem Konzern erzählt, dass die 800 Wohnungen im "Schweizer Viertel" prima Absatz fänden. Doch Pustekuchen. Weder lassen sie sich angesichts 160.000 leerer Bleiben in der Stadt toll verkaufen noch wirklich gut vermieten. Als Ausweg aus dem Dilemma hat sich die Gagfah für ihr 200-Mio.-EUR-Projekt eine Mischung aus beiden Vermarktungsformen ausdenken lassen. Kreiert wurde der "Kaufmieter".

Als die Gemeinnützige Aktien-Gesellschaft für Angestellten-Heimstätten (Gagfah), Essen, im September 2000 damit begann, ein neues Wohnviertel im fein

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats