MILIEU-STUDIE: Die Entwurzelten kommen
MILIEU-STUDIE

Die Entwurzelten kommen

Die Zahl der Menschen in Städten, die nicht fest verwurzelt in ihrem Quartier leben, steigt - mancherorts werden sie in zehn, fünfzehn Jahren gar in der Mehrzahl sein. Das hat eine vom Marktforschungsinstitut Sinus Sociovision für den Bundesverband für Wohneigentum und Stadtentwicklung (vhw) erarbeitete Studie zum Thema soziale Segregation ergeben. Wohnungsunternehmen und Politiker täten gut daran, Lebensstil und Vorlieben dieser Gruppe zu berücksichtigen - in der Diskussion um Integration und vor Investitionen in den Bestand, so der stellvertretende vhw-Hauptgeschäftsführer Bernd Hallenberg.

Die Zahl der Menschen in Städten, die nicht fest verwurzelt in ihrem Quartier leben, steigt - mancherorts werden sie in zehn, fünfzehn Jahren gar in

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats