MÄNGELBEARBEITUNG: Wo der Mangel herrscht, mü...
MÄNGELBEARBEITUNG

Wo der Mangel herrscht, müssen Strukturen her

An die Mängelbearbeitung am Bau haben sich viele Beteiligte schon gewöhnt. Nach der Untersuchung von mehr als 40 Bauvorhaben ist IZ-Gastautor Stefan R. Frank jedoch davon überzeugt, den Prozess der Mängelsuche und -beseitigung optimieren zu können. Notwendig ist dafür die Einführung einer Projektstruktur, die auf den gemeinsamen und immer ähnlichen Problemen bei allen Beteiligten fußt.

An die Mängelbearbeitung am Bau haben sich viele Beteiligte schon gewöhnt. Nach der Untersuchung von mehr als 40 Bauvorhaben ist IZ-Gastautor Stefan

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats