KÜNDIGUNG VON MIETVERTRÄGEN: Verstoß gegen di...
KÜNDIGUNG VON MIETVERTRÄGEN

Verstoß gegen die Schriftform als Kündigungsgrund?

Der Alptraum eines jeden Vermieters: Der Mieter kündigt den befristeten Mietvertrag, obwohl dieser nach seinem Wortlaut noch eine Laufzeit von mehreren Jahren hat. Möglich wird dies u.a. dann, wenn der Vertrag die gesetzliche Schriftform nicht einhält. Rechtsanwalt Carsten Hormann klärt auf, wann dies gegeben ist.

Der Alptraum eines jeden Vermieters: Der Mieter kündigt den befristeten Mietvertrag, obwohl dieser nach seinem Wortlaut noch eine Laufzeit von mehrer

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats