KREDITRATING IN DER IMMOBILIENWIRTSCHAFT / TE...
KREDITRATING IN DER IMMOBILIENWIRTSCHAFT / TEIL 4

Die Due Diligence Real Estate ist nur so gut wie das Datenmaterial

Eine Konsequenz aus den Forderungen von Basel II heißt mehr Transparenz im Zusammenhang mit der Ausreichung von Krediten. Das Schaffen von mehr Transparenz setzt wiederum Entwicklung und Einsatz geeigneter und leistungsfähiger Analyseinstrumente voraus. Sobald sich das Hauptausfallrisiko im Zusammenhang mit einem Kreditengagement in der Sphäre eines Immobilienobjektes befindet, ist die Analyse auf dieses zu fokussieren. Das ist regelmäßig dann der Fall, wenn der gesamte Kapitaldienst durch die Immobilie erwirtschaftet wird. Ein probates Basisinstrument, um das Investitions- und Kreditbesicherungsobjekt Immobilie einschließlich seines Marktumfeldes im Hinblick auf den gesamten Lebenszyklus besser beurteilen zu können und somit den künftigen Anforderungen der Risikoerfassung, -analyse und -steuerung gerecht zu werden, ist die Due Diligence Real Estate.

Eine Konsequenz aus den Forderungen von Basel II heißt mehr Transparenz im Zusammenhang mit der Ausreichung von Krediten. Das Schaffen von mehr Trans

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats