KONVERSION IN WETZLAR: "Silicon Valley" der A...
KONVERSION IN WETZLAR

"Silicon Valley" der Automatisierungsbranche?

Zwölf Jahre nachdem die Bundeswehr die Spilburg-Kaserne verlassen hat, sind fast alle Grundstücke verkauft. 1.300 Menschen völlig verschiedener Branchen arbeiten auf dem Gelände. Der Ehrgeiz von Knud Schöber, dem größten Einzelinvestor, ist aber noch lange nicht befriedigt.

Zwölf Jahre nachdem die Bundeswehr die Spilburg-Kaserne verlassen hat, sind fast alle Grundstücke verkauft. 1.300 Menschen völlig verschiedener Branc

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats