IVG IMMOBILIEN: Ein deutsches Denkmal wankt
IVG IMMOBILIEN

Ein deutsches Denkmal wankt

Die schwer angeschlagene Gewerbe- AG IVG verhandelt dieser Tage über einen Milliarden-Sanierungsplan. Die Gläubiger sollen dabei auf Verbindlichkeiten im Gesamtwert von 1,75 Mrd. Euro verzichten, vermutlich im Tausch gegen IVG-Aktien. Klappt das nicht, ist gut möglich, dass der einstige deutsche Branchenprimus Insolvenz anmelden muss. Die Geschichte eines Niedergangs.

Die schwer angeschlagene Gewerbe- AG IVG verhandelt dieser Tage über einen Milliarden-Sanierungsplan. Die Gläubiger sollen dabei auf Verbindlichkeite

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats