INVESTORENSUCHE: Krimi um Schlecker-Nachfolge...
INVESTORENSUCHE

Krimi um Schlecker-Nachfolger dayli endet mit Insolvenz

Bild: Carlson/Fotolia.com
Der vermeintliche Investor soll sich mit Haberleitners Vorschuss in Höhe von 1 Mio. Euro in bar aus dem Staub gemacht haben. Nach dem Vorfall hat die Polizei zudem Ermittlungen wegen des Verdachts auf Geldwäsche aufgenommen.
Der vermeintliche Investor soll sich mit Haberleitners Vorschuss in Höhe von 1 Mio. Euro in bar aus dem Staub gemacht haben. Nach dem Vorfall hat die Polizei zudem Ermittlungen wegen des Verdachts auf Geldwäsche aufgenommen.

Der Wiener Investor Rudolf Haberleitner, der mit seinem Lebensmittelnahversorger dayli auch 400 deutsche Schlecker-Märkte wiederbeleben wollte, hat den Bettel hingeworfen: Am 4. Juli stellte er nach gescheiterter Investorensuche, bei der ihm in Italien ein Koffer mit 1 Mio. Euro gestohlen worden sein soll, einen Sanierungsantrag. Zuvor hatte der Kreditschutzverband von 1870 (KSV) Haberleitner das Messer auf die Brust gesetzt.

Der Wiener Investor Rudolf Haberleitner, der mit seinem Lebensmittelnahversorger dayli auch 400 deutsche Schlecker-Märkte wiederbeleben wollte, hat d

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats