INDUSTRIELÄRM: Wohnen an der Grenze
INDUSTRIELÄRM

Wohnen an der Grenze

Wer sich eine Wohnimmobilie in der Nähe eines Industriegebietes kauft, ist selber schuld, urteilte der fünfte Senat des Bundesgerichtshofes. Das betrifft zumindest all diejenigen Käufer, die quasi "sehenden Auges" die absehbaren Beeinträchtigungen in Kauf nehmen. Die Entscheidung ist für die Unternehmen allerdings nicht als Freibrief zu verstehen, die Lärmimmissionen ins Unermessliche ausufern zu lassen.

Wer sich eine Wohnimmobilie in der Nähe eines Industriegebietes kauft, ist selber schuld, urteilte der fünfte Senat des Bundesgerichtshofes. Das betr

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats