In Prora stehen erste Verträge kurz vor dem A...
In Prora stehen erste Verträge kurz vor dem Abschluß

Der "Koloß von Rügen" kommt in Bewegung

Im Jahr 1936 gab Adolf Hitler in Prora auf Rügen den Startschuß für den Bau des ersten Urlaubsquartiers für die Massen. In Betrieb ging das "Seebad der 20.000" allerdings nie. Heute ist die Hinterlassenschaft aus der Nazizeit im Bundesbesitz und wird von der Oberfinanzdirektion Rostock verwaltet. Die sucht seit Jahren nach Investoren für die Anlage. Nach zahlreichen gescheiterten Versuchen, scheint das Vorhaben jetzt voranzukommen.

Im Jahr 1936 gab Adolf Hitler in Prora auf Rügen den Startschuß für den Bau des ersten Urlaubsquartiers für die Massen. In Betrieb ging das "Seebad d

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats