Immobilienmarketing Teil 17: Die Micro-Image-...
Immobilienmarketing Teil 17: Die Micro-Image-Analyse

"Interessenten vor Ort wollen sich in ihrem direkten Umfeld verbessern"

Die Chancen und Risiken eines Immobilienprojekts entscheiden sich erfahrungsgemäß unmittelbar vor dessen Haustür - ganz gleich, ob es sich um Wohn- oder Gewerbeimmobilien handelt. 70 bis 80% der potentiellen Nutzer kommen aus dem direkten Einzugsgebiet des Vorhabens. Es gibt den Wunsch zur Verbesserung. Das gewohnte Umfeld und die dortigen Kontakte sollen allerdings nicht aufgegeben werden. Im Rahmen des Immobilienmarketing können diese Erkenntnisse sinnvoll eingesetzt werden. Die Micro-Image-Analyse liefert dabei wichtige Vorgaben für die mögliche Nachfrage direkt am Standort. Frank Kirsch, Inhaber der auf Immobilienmarketing spezialisierten Kirsch Kommunikation aus Köln, erläutert in dieser und der kommenden Ausgabe den Aufbau einer solchen Analyse.

Die Chancen und Risiken eines Immobilienprojekts entscheiden sich erfahrungsgemäß unmittelbar vor dessen Haustür - ganz gleich, ob es sich um Wohn- o

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats