IMMOBILIENBEWERTUNG BEI SCHADSTOFFBELASTUNGEN...
IMMOBILIENBEWERTUNG BEI SCHADSTOFFBELASTUNGEN, TEIL 2

Altlasten: Nicht immer heißt es "Null-Toleranz"

Wertgutachten, die vorhandene Umweltrisiken nicht ausreichend berücksichtigen, bergen erhebliche Gefahren. Ein den Entscheidungsphasen angepasstes Untersuchungskonzept wird den Bedürfnissen des Auftraggebers am ehesten gerecht. Dies hat sich nach Ansicht des Expertenteams Hans-Dieter Bossemeyer, Vassilios Lasos, Dr. Stephan Simon insbesondere bei der Umnutzung großer Gewerbeimmobilien sowie Maßnahmen des Flächenrecyclings bewährt. Im zweiten Teil ihres Beitrags erläutern sie die Bedeutung und Ermittlung von Minderwerten durch Altlastbeeinträchtigungen.

Wertgutachten, die vorhandene Umweltrisiken nicht ausreichend berücksichtigen, bergen erhebliche Gefahren. Ein den Entscheidungsphasen angepasstes Un

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats