Immobilien-Englisch mit Alec & Friends Folge ...
Immobilien-Englisch mit Alec & Friends Folge 4

Bewertung 1

Noch mehr sprachliche Abweichungen als im Mietrecht gibt es im Fachvokabular der Immobilienbewertung. In den USA heißt der Sachverständige "appraiser" und das Wertgutachten "appraisal (report)", während in Großbritannien die Bezeichnungen "valuer" and "valuation (report)" üblich sind. Die entscheidenden Unterschiede liegen aber in den Methoden selbst und deren "Philosophie". Das deutsche "Zwei-Säulen-Prinzip" etwa hat keine Entsprechung im angelsächsischen Raum. In unserem Wörterbuch ist es noch mit "dual pillar principle" wiedergegeben, obwohl eine erläuternde Übersetzung wie "(valuation) principle involving the consideration of two different methods in order to form an opinion" sinnvoller ist - so wird der Eintrag in der für das kommende Jahr geplanten 3. Auflage auch lauten. Das deutsche Konzept einer "Marktanpassung" (market adjustment), das heißt die bewusste Abweichung vom Bewertungsergebnis, ist dem englischsprachigen Raum ähnlich fremd.

Noch mehr sprachliche Abweichungen als im Mietrecht gibt es im Fachvokabular der Immobilienbewertung. In den USA heißt der Sachverständige "appraiser

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats