HOCHTIEF-VERKAUF: Franzosen haben gute Karten

Der Verkauf der Service-Sparte von Hochtief nimmt Fahrt auf. Nachdem Konzernchef Marcelino Fernández Verdes die Ampel auf Grün gestellt hatte, warfen namhafte Interessenten den Hut in den Ring. Nun soll die Pariser Großbank Société Générale den Deal über die Bühne bringen (siehe auch "Verkaufspläne kommen voran").

Der Verkauf der Service-Sparte von Hochtief nimmt Fahrt auf. Nachdem Konzernchef Marcelino Fernández Verdes die Ampel auf Grün gestellt hatte, warfen

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats