HOCHTIEF-HAUPTVERSAMMLUNG: Viele Fragen - abe...
HOCHTIEF-HAUPTVERSAMMLUNG

Viele Fragen - aber ACS schweigt eisern

"Der Drops ist gelutscht", sagte ein Hochtief-Mitarbeiter und Kleinaktionär am vergangenen Donnerstag vor dem Eingang zur Hauptversammlung des Essener Konzerns. Es ist klar, dass der spanische Konkurrent ACS bald die Mehrheit des Unternehmens halten wird. Dass er nach den Wahlen zum Aufsichtsrat dieses Kontrollgremium von Hochtief dominieren wird. Und dass Frank Stieler Vorstandsvorsitzender wird - ein Wunschkandidat der Spanier. Trotzdem ist er wie viele Kollegen, die Aktien des Unternehmens halten, dorthin gekommen. Weil sie an "ihrer Firma", wie viele sagen, hängen und so ihre Verbundenheit ausdrücken möchten. Und weil sie wissen wollen, was der spanische Baukonzern mit Hochtief vorhat. "Bestimmt nichts Gutes", sagt ein Hochtiefler vor der Versammlung. Eine Antwort bekommen er und die 1.000 weiteren Aktionäre dort aber nicht.

"Der Drops ist gelutscht", sagte ein Hochtief-Mitarbeiter und Kleinaktionär am vergangenen Donnerstag vor dem Eingang zur Hauptversammlung des Essene

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats