HAMBURG: Bei der Energieoptimierung ist auch ...
HAMBURG

Bei der Energieoptimierung ist auch Kreativität gefragt

Klimaschutz ist in aller Munde. Auch Hamburgs neuer Bausenator Axel Gedaschko sieht hier einen Schwerpunkt seiner Aktivitäten und tritt als Schirmherr der Anfang Februar 2007 ausgerufenen "Energiewende" auf. Gemeinsam mit dem Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) plant die Stadt Hamburg, bis 2020 durch energetische Sanierungen im Wohnungsbestand den Energiebedarf um 15% und die CO2-Emissionen um 25% zu reduzieren. Welche Maßnahmen sich dafür anbieten könnten, erläutert Axel Horn, Vorstand beim Bauverein der Elbgemeinden (BVE), mit 18.000 Mitgliedern und 13.300 Wohnungen einer der größten Wohnungsbaugenossenschaften im norddeutschen Raum.

Klimaschutz ist in aller Munde. Auch Hamburgs neuer Bausenator Axel Gedaschko sieht hier einen Schwerpunkt seiner Aktivitäten und tritt als Schirmher

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats