HALLE AN DER SAALE: "Stadtumbau mit informell...
HALLE AN DER SAALE

"Stadtumbau mit informellen Verfahren kann nicht funktionieren"

Mit einem Anteil von 20% unvermieteten Wohnungen ist Halle in ganz besonderem Ausmaß vom Wohnungsleerstand betroffen. Wie viele andere Städte hat deshalb die Verwaltung eine Stadtentwicklungskonzeption als Grundlage für die Abriss- und Umgestaltungsmaßnahmen erarbeitet. Doch jetzt verlangen zwei Banken Schadenersatz für den erlittenen Wertverlust - und werfen damit grundsätzliche Fragen nach dem rechtlichen Instrumentarium des Stadtumbaus auf.

Mit einem Anteil von 20% unvermieteten Wohnungen ist Halle in ganz besonderem Ausmaß vom Wohnungsleerstand betroffen. Wie viele andere Städte hat des

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats