HALBJAHRESZAHLEN: DG Hyp bleibt in den roten ...
HALBJAHRESZAHLEN

DG Hyp bleibt in den roten Zahlen

Nach sechs Monaten schreibt die DG Hyp einen Vorsteuerverlust in Höhe von 32 Mio. Euro, nach -25 Mio. Euro im Vorjahr. Der gestiegene Zins- und Provis

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats