GRUNDSTEUER: Nicht jede Ertragsminderung rech...
GRUNDSTEUER

Nicht jede Ertragsminderung rechtfertigt einen Grundsteuererlass

Bislang gingen die Finanzämter davon aus, dass einem Vermieter bei einer durch Wohnungsleerstand bedingten wesentlichen Ertragsminderung ein Grundsteuererlass gemäß § 33 Grundsteuergesetz (GrStG) zu gewähren sei - vorausgesetzt, der Vermieter hatte sich in ortsüblicher Weise um die Vermietung seiner Bestände bemüht und das Objekt nicht in Kenntnis seiner Unvermietbarkeit erworben.

Bislang gingen die Finanzämter davon aus, dass einem Vermieter bei einer durch Wohnungsleerstand bedingten wesentlichen Ertragsminderung ein Grundste

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats