GROSSPROJEKTE IN DER DEUTSCHEN HAUPTSTADT: "V...
GROSSPROJEKTE IN DER DEUTSCHEN HAUPTSTADT

"Visionen für Berlin" statt "Miesmacherei"

Geduldig trägt Berlin bei der wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland die rote Laterne. Für den Einzelhandel der Stadt war 2002 das schwierigste Jahr seit der Wende. Der Büromarkt hat damit zu kämpfen, dass über 10% aller Kontore jüngsten Schätzungen zufolge Ende 2003 leer stehen werden, da es bei den Vorvermietungen düster aussieht. Berlins Finanzsenator Thilo Sarrazin musste angesichts von 48 Mrd. EUR Schulden den "extremen Haushaltsnotstand" ausrufen und 18,5% aller Hauptstädter haben keinen Job. Eigentlich zum Davonlaufen. Einigen, die bleiben, fühlte die Immobilien Zeitung auf der Mipim in Cannes genauer auf den Zahn.

Geduldig trägt Berlin bei der wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland die rote Laterne. Für den Einzelhandel der Stadt war 2002 das schwierigste

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats