GEWOBA BREMEN: "Wir wollen ins Pflegegeschäft...
GEWOBA BREMEN

"Wir wollen ins Pflegegeschäft einsteigen"

Dass Wohnungsunternehmen altengerecht umbauen, dass sie ein Pflege- und Hilfsdienste organisierendes Servicemanagement einrichten - nichts Neues mehr. Die kommunale Gewoba, Bremen, geht bei Kooperationen mit Pflegediensten hie und da einen Schritt weiter, um alte Mieter zu halten und neue ältere zu gewinnen. Mehr als das: Im Zusammenspiel mit Unternehmen im Gesundheitssektor sieht Gewoba-Vorstandsvorsitzender Volker Riebel für Wohnungsgesellschaften neue oder sichere Einnahmequellen. Vor allem eins schwebt ihm vor: Der Einstieg ins Geschäft mit der Pflege.

Dass Wohnungsunternehmen altengerecht umbauen, dass sie ein Pflege- und Hilfsdienste organisierendes Servicemanagement einrichten - nichts Neues mehr

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats