GEWERBEMIETRECHT: Nach Pleite weitermachen mi...
GEWERBEMIETRECHT

Nach Pleite weitermachen mit anderem Sortiment

Wird in einem Gewerbemietvertrag für ein Ladengeschäft eine Betriebspflicht für ein Einzelhandelsunternehmen in den allgemeinen Ge-schäftsbedingungen vereinbart, kann der Vermieter den Einzelhändler dazu zwingen, einen nach einem Ausverkauf leer stehenden Laden entweder mit einem anderen Sortiment weiterzubetreiben oder aber zumindest für eine Untervermietung zu sorgen. Notfalls kann der Vermieter diese Forderung mit einer einstweiligen Verfügung durchsetzen.

Wird in einem Gewerbemietvertrag für ein Ladengeschäft eine Betriebspflicht für ein Einzelhandelsunternehmen in den allgemeinen Ge-schäftsbedingungen

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats