FRANKFURT: AS&P hofft auf WM-Auftrag
FRANKFURT

AS&P hofft auf WM-Auftrag

Mindestens ein deutsches Unternehmen könnte davon profitieren, dass das arabische Emirat Katar den Zuschlag für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 erhalten hat. Zwar ist die Entscheidung des Weltfußballverbands Fifa zugunsten Katars umstritten. Doch das Frankfurter Architekturbüro Albert Speer & Partner (AS&P) kann mit einigen Großaufträgen rechnen.

Mindestens ein deutsches Unternehmen könnte davon profitieren, dass das arabische Emirat Katar den Zuschlag für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 er

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats