EUROPÄISCHE IMMOBILIENAKTIEN: Konjunkturflaut...
EUROPÄISCHE IMMOBILIENAKTIEN

Konjunkturflaute wird spürbar

Seit Beginn dieses Jahres haben Immobilienaktien in Europa um durchschnittlich 4,8% zugelegt, während der Europäische Aktienmarkt um 14,2% fiel. Dennoch empfiehlt die Investmentbank Kempen & Co., Amsterdam, den Immobiliensektor im Aktienportfolio neutral zu gewichten. Der Grund: Ein weiteres Wachstum gilt als unwahrscheinlich.

Seit Beginn dieses Jahres haben Immobilienaktien in Europa um durchschnittlich 4,8% zugelegt, während der Europäische Aktienmarkt um 14,2% fiel. Denn

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats