ERBSCHAFT- UND SCHENKUNGSTEUER: Bei "Unsterbl...
ERBSCHAFT- UND SCHENKUNGSTEUER

Bei "Unsterblichkeit" gibt es die Erbersatzsteuer

Aus der Sicht des Fiskus ist es gleichgültig, ob Vermögen verschenkt oder vererbt wird: Er kassiert, wenn die Steuerfreibeträge überschritten werden. Diese können allerdings alle zehn Jahre erneut ausgeschöpft werden. Wer also rechtzeitig Vermögen überträgt, kann zum Beispiel seinen Kindern oder seiner Ehefrau erhebliche Beträge an Schenkung- bzw. Erbschaftsteuer ersparen - das gilt auch für Immobilien.

Aus der Sicht des Fiskus ist es gleichgültig, ob Vermögen verschenkt oder vererbt wird: Er kassiert, wenn die Steuerfreibeträge überschritten werden.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats