EINKAUFSZENTREN: mfi macht sich börsenfein

Deutschlands zweitgrößter Entwickler von Einkaufszentren, die Essener mfi, möchte bis 2014/2015 kapitalmarktfähig sein. Aus diesem Grund ist der Aufbau eines Center-Portfolios im Wert von 2 Mrd. Euro geplant. Ob es nach der Kapitalmarktreife zu einem Börsengang kommt, lässt der mfi-Vorstandsvorsitzende Matthias Böning offen.

Deutschlands zweitgrößter Entwickler von Einkaufszentren, die Essener mfi, möchte bis 2014/2015 kapitalmarktfähig sein. Aus diesem Grund ist der Aufb

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats