Dr. Wulff Aengevelt zum Immobilienmarkt der R...
Dr. Wulff Aengevelt zum Immobilienmarkt der Russischen Föderation

"Enormer Entwicklungsschub" - falls die Reformen zum Grunderwerb kommen

"Der Immobilienmarkt der Russischen Föderation ist nichts für Angsthasen", glaubt Dr. Wulff Aengevelt, geschäftsführender Gesellschafter des gleichnamigen Düsseldorfer Maklerhauses. "Er ist aber auch nichts für Desperados", schränkt er das Risiko für ein Engagement wieder ein. Im Gespräch mit der Immobilien Zeitung erläutert der Rußlandkenner, wie sich der Immobilienmarkt im vergangenen Jahr im Reich des Zaren entwickelt hat und ob das Jahr 2000 der Startschuß für eine nachhaltige Erholung des Marktes darstellt.

"Der Immobilienmarkt der Russischen Föderation ist nichts für Angsthasen", glaubt Dr. Wulff Aengevelt, geschäftsführender Gesellschafter des gleichna

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats