DEUTSCHE ANNINGTON: Die sozialen Herausforder...
DEUTSCHE ANNINGTON

Die sozialen Herausforderungen an die Wohnungswirtschaft steigen

Volker Riebel vermittelt glaubwürdig den Eindruck, seine Mieter zu mögen. Er empfindet sie nicht als notwendiges Übel, sondern als Kunden. Mit dieser freundlichen Gesinnung baute er als Geschäftsführer die Treuhandstelle für Bergmannswohnstätten (THS) in Essen von 40.000 auf 70.000 Einheiten aus und erhöhte dabei den Umsatz je Wohnung um 25% - sicher ein wichtiger Grund für die Nomura-Tochter Principal Finance Group, ihn zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Deutschen Annington zu machen, jener Gesellschaft, die im Dezember vergangenen Jahres den Zuschlag für 64.000 Eisenbahnerwohnungen erhielt.

Volker Riebel vermittelt glaubwürdig den Eindruck, seine Mieter zu mögen. Er empfindet sie nicht als notwendiges Übel, sondern als Kunden. Mit dieser

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats