DENKMALSCHUTZ: "Viele Städte basteln sich ihr...
DENKMALSCHUTZ

"Viele Städte basteln sich ihre Wunschgeschichte"

"Was weg ist, ist weg", sagt Egon Johannes Greipl, Generalkonservator des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege. Das klingt entspannt, ja gleichgültig. Aber in dem Mann brodelt es: Den Bau von "Fake" wie das Berliner Stadtschloss lehnt er mit eben dieser Begründung ab, für den Erhalt denkmalgeschützter Bauernhäuser in bayerischen Dörfern dagegen setzt er sich vehement ein. "Ich bin fürs Echte." Der oberste Denkmalschützer im Freistaat über Identität, Geld und Bauten, die einmal für unsere Epoche stehen könnten.

"Was weg ist, ist weg", sagt Egon Johannes Greipl, Generalkonservator des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege. Das klingt entspannt, ja gleichgü

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats